Solar Haus
Solar Einbau
Sonnenkarte
Flachkollektor
Flachkollektor
Röhre Haus
Röhrenkollektor Haus
Röhrenkollektor

Umweltschonend und effizient heizen

Wer effizient und gleichzeitig umweltschonend heizen möchte, entscheidet sich am besten für ein Solarsystem. Denn die Nutzung der Sonnenenergie hat entscheidende Vorteile für Sie - und auch für die Natur. So werden beim Einsatz von Kollektoren, sowie eines Solarspeichers die begrenzt vorhandenen Ressourcen geschont. Eine ideale Lösung, um mithilfe einer unerschöpflichen, umweltfreundlichen und kostenlosen Energiequelle zu heizen, die Ihnen größten Wärme- und Trinkwarmwasserkomfort ermöglicht. Zudem kann die Solaranlage mühelos einen Großteil des Jahresenergieverbrauches für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung abdecken. Und das vollkommen ohne Schadstoffausstoß. Sogar dann, wenn die Sonne einmal nicht scheinen sollte.

Die Sonne

Seit vielen Millionen Jahren versorgt uns die Sonne unermüdlich mit kostenloser Wärme. Welche Heizung kann das schon bieten? Doch auch wenn Deutschland nicht zu den sonnigsten Gebieten Europas gehört, liefert die Sonne in unseren Breiten genug Energie, um eine Solaranlage rentabel zu betreiben. Zudem sparen Sie Geld, da sich eine Solaranlage schon nach wenigen Jahren rechnet. Dies gilt auch für Häuser, deren Dächer nicht genau nach Süden ausgerichtet sind: Die Einbußen hier sind minimal - die Vorteile jedoch umso größer.

Flachkollektoren

Flachkollektoren bestehen aus dem mit Wärmeträgerfluid gefüllten Absorber in einem wärmegedämmten, wetterfesten Gehäuse. Der Absorber nimmt die kurzwellige Sonnenstrahlung auf, setzt sie in Wärme um und leitet sie in den Wärmeträger ab. Die Langwellige Wärmestrahlung des Absorbers wird von der oberen Glasabdeckung des Kollektors zurückgehalten.

Montagevarianten von Flachkollektoren:

Flachkollektoren können auf verschiedene Arten montiert werden: in das Dach integriert, auf dem geneigten Dach oder auf Flachdach. Die Dachintegration der Sonnenkollektoren mit "Montagewannen" bietet sich bei Neubauten oder bei gleichzeitiger Dachflächenerneuerung an. Statt der Ziegel werden beim Dachdecken Kollektorenwannen in die Dachfläche integriert. In diese Wannen lassen sich die Sonnenkollektoren einklicken. Die Kollektoren sind dann unabhängig von den weiteren Arbeiten - auch zu einem späteren Zeitpunkt - montierbar. Bei Überdach-Anbringung oder auch Aufdachmontage werden die Kollektoren auf dem Dach befestigt, ohne dabei die Dachfläche grundsätzlich zu verändern. Bei der Flachdachmontage werden die Sonnenkollektoren auf Flachdachständer montiert. Diese wiederum werden auf einer Bautenschuttmatte zum Schutz der Dachhaut aufgestellt und mit Betonmatten beschwert.

Röhrenkollektoren

Es sind mehrere Glasröhren nebeneinander auf einem Gestell angeordnet. Der Absorber ist direkt in den Glasröhren eingebaut.

1. Das Wärmeohrprinzip

Bei diesem Prinzip wird eine geringe, spezielle Flüssigkeitsmenge im Absorberrohr (Heat-Pipe) verdampft und im Wärmetauscher wieder kondensiert. Der Wärmetauscher gibt die Wärme an das Wärmeträgermedium des Kollektorkreislaufes ab. Diese Vakuumröhrenbauart hat den Vorteil, dass sie sich im Schadensfall leicht austauschen lässt.

2. Der flüssigkeitsdurchströmte Vakuumröhrenkollektor

Hier wird der Absorber vom Wärmemedium direkt durchströmt. Durch den direkten Wärmeübergang wird eine höhere Leistung als bei dem Wärmerohrprinzip erreicht.

  • Telefon:
    +49 7221 62325

  • Neumattring 5
    76532 Baden-Baden (Haueneberstein)

© 2017 Hertweck & Ehret
Partner | Impressum | Datenschutz